Sheki, letzte Station in Aserbaidschan

Sheki, letzte Station in Aserbaidschan

Nach zwei Tagen in Lahic kamen wir an unserem nächsten Ziel Sheki an oder war es Seki oder, Sheke, Shakki, Shaka, Shekin, Shakne, Shakkan. Mmmh, ist alles richtig, hat historische Gründe und würde jetzt zu lange dauern. Sheki gilt mit seinen 64.000 plus fast nochmal soviel Einwohner verteilt auf Dörfer drum herum  als Großstadt, fühlt sich aber eher wie eine kleine, sehr kleine Stadt an, mich stört das nicht. Sheki ist unter anderem für seine Karawanserei bekannt, ursprünglich waren es…

Weiterlesen Weiterlesen

Lahic – Eine kleine Bergstadt

Lahic – Eine kleine Bergstadt

Weiter in Richtung Lahic Von Baku aus  begannen wir unsere Reise nach Georgien, Lahic  >Wiki< war unser erster Halt auf dem Weg. Eine kleine Stadt in den Bergen wo sich Touristen  an traditioneller Kupferverarbeitung erfreuen und mit Töpfen, Pfannen etc. eindecken können. Die Stadt ist von einer wunderschönen Gebiergslandschaft umgeben und lädt geradezu zum Wandern ein. Leider hielt das tolle Wetter das wir bei unserer Ankunft hatten nicht an. Gleich am ersten Tag gerieten wir in ein schlimmes Gewitter mit…

Weiterlesen Weiterlesen

48 Stunden in Baku

48 Stunden in Baku

  Baku hat uns definitiv überrascht. Wir wussten vor unserer Ankunft nicht genau, was uns erwarten würde, ein bisschen wie Dubai war unser Gedanke. Glitzernd, schimmernd,  modern, Öl-Stadt halt . Der Geruch von Öl ist tatsächlich überall wahrzunehmen, mal mehr mal weniger. Die Stadt selber ist aber sehr viel Europäischer als erwartet. Viele historische Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, große Plätze, schöne Cafés und eine bezaubernde Altstadt Erstmal vorweg, wie man eine Sim-Karte in Baku bekommt Eine Sim-Karte zu bekommen…

Weiterlesen Weiterlesen

Reykjavik – Graue Tage

Reykjavik – Graue Tage

Island Teil 1 – Ankunft in Reykjavik Der erste Eindruck… Reykjavik legt keinen guten Start hin. Wir wussten, dass Island teuer wird, aber THIS IS SPAAARTA  ! Wow, unsere erste Mahlzeit war also ein Hot Dog von der Tankstelle, erstens war er bezahlbar, 450 ISK (3,60€) und außerdem ist die Marke (SS Pylsur) angeblich die bekannteste Hot Dog Marke der Welt. Nie gehört. Dabei sind wir schon recht viel gereist (und Hot Dogs haben wir auch schon so einige gegessen)….

Weiterlesen Weiterlesen