Durchsuchen nach
Schlagwort: Wales

Offas Lektionen: Was wir aus unserer Niederlage gelernt haben

Offas Lektionen: Was wir aus unserer Niederlage gelernt haben

  Großbritannien – Anja & Henry: 1 – 0 Nachdem Henry einige Male gestolpert ist und sich dabei nicht nur den Fuß verstaucht, sondern vermutlich auch einen Zeh gebrochen hat (meint er), haben wir das Wandern auf Offas Dyke abgebrochen. Nach sieben Tagen laufen haben wir es fast bis zur Mitte des Weges geschafft, eigentlich keine so schlechte Leistung. Aber wir wollten mehr, und haben unser Ziel, den Weg ganz zu laufen, eindeutig verfehlt. Naja. Nächstes Mal. Oder auch nicht….

Weiterlesen Weiterlesen

Ab vom Patt: Von Hay-on-wye nach Knighton

Ab vom Patt: Von Hay-on-wye nach Knighton

  Von Hay-on-wye aus liefen wir weiter nach Kington. Auf dem Weg hielten wir in dem kleinen Dorf Gladestry, wo wir in einem sehr kleinen Café rasteten – eine Anwohnerin am Weg hatte ihr Wohnzimmer dafür transformiert, die Tür stand sperrangelweit offen und um den Service zu rufen lagen zwei kleine Klingeln auf dem Tisch. Unsere Wirtin unterhielt uns mit kuriosen Geschichten aus dem Dorfleben, offensichtlich gab es einen bitteren Streit darüber, ob die alte Orgel in der Kirche restauriert…

Weiterlesen Weiterlesen

Über die Black Mountains: Von Pandy nach Hay-on-wye

Über die Black Mountains: Von Pandy nach Hay-on-wye

  Für mich war dieser Teil der Wanderung definitiv ein Highlight. Trotz des Wetters, der beschwerlichen Umstände, der spärlichen Landschaft. Oder vielleicht gerade deswegen. Unser Wanderführer hatte uns gewarnt: Der Weg über die Black Mountains solle nicht auf die leichte Schulter genommen werden, erst recht nicht bei schlechtem Wetter. Der Aufstieg wäre steil und lang, und die Berglandschaft böte keinen Schutz vor der Witterung. Bei plötzlichen umschlagenden Wetter gebe es nur in der Mitte des Weges auf dem Bergkamm die…

Weiterlesen Weiterlesen